Über ProMissKa

Thema des Blogs ist die Aufarbeitung und Präsentation missionskartographischer Arbeiten im 19. Jahrhundert. Missionare waren häufig die ersten Europäer, die entlegene Gegenden und bis dahin unbekannte Gebiete der Erde erreichten. Ihre Beobachtungen, Skizzen und Beschreibungen waren somit auch eine wichtige Grundlage für die geographische Beschreibung der Welt, die sich nicht zuletzt auch auf deren kartographische Präsentation auswirkten. Eine wissenschaftliche Auseinanderstzung mit diesen Arbeiten hat bislang jedoch i.d.R. nur vereinzelt oder am Rande stattgefunden. Im Zentrum dieses Blogs steht neben den konkreten kartographischen Arbeiten der Missionare vor allem deren Rolle im Prozess der Etablierung der damit verbundenen Wissenschaften, der Geographie und Missionswissenschaft, im Verlauf des 19. Jahrhunderts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.